Seilgarten – Kletterwald

Quelle: Pixabay

Quelle: Pixabay

Man könnte sagen, dass ein Seilgarten eine konsequente Weiterentwicklung des Klettergerüsts auf dem Spielplatz ist. Wir betreten hier Leitern, Seile, Netze Baumstämme, Schlingen, Schleifen und werden bisweilen auch an Seilen fortbewegt.

Ein Seilgarten besteht in der Regel aus mehreren Parcours, bei deren Durchquerung viele Grundbewegungsformen wie Steigen, Hangeln, Balancieren, Halten, Rutschen und Gleiten gefordert werden.  Die verschiedenen Routen haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade, so dass die zahlreichen Bewegungsaufgaben der eigenen Kraft und Fitness angepasst werden können.

Wer in einen Klettergarten geht, benötigt keine zusätzlichen Hilfsmittel. Empfohlen ist aber bequeme und bewegliche Kleidung, die auch dreckig oder kaputt gehen darf sowie gutes Schuhwerk, beispielsweise ein Outdoor oder Trekkingschuh

kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.